BRAWA ET426

Digitalisierung des ET426 von BRAWA (DC) mit dem Decoder LokSound V4.0 (ESU).

Heute haben wir von unserem Händler die Nachricht bekommen, dass der bestellte ET426 von BRAWA in der aktuellen Version inkl. Sounddecoder geliefert wurde. Diesen werden wir nutzen, um die Differenzen zwischen unserem 'alten' Modell und dem aktuell von BRAWA ausgelieferten festzustellen!

Nachdem die anderen Projekte bereits voll am Laufen sind, haben wir heute zum Thema Digitalisierung des BRAWA ET426 einen herben Rückschlage erhalten!

Das Modell sollte nicht nur einen Digitaldecoder erhalten, sondern auch mit Sound von ESU ausgerüstet werden. Um hier eine optimale Klangqualität zu erreichen, hatten wir die Idee, das Fahrgestell des aktuellen Modells (welches ja bereits vom Werk aus mit Sound verfügbar ist) zu verwenden.

Hierzu finden wir in der Bedienungsanleitung des aktuellen Modells folgende Ersatzteile:

...


Hierzu haben wir per E-Mail an die BRAWA-Hotline eine Anfrage gestellt.
Zunächst ging es generell darum, ob BRAWA uns bei der Umstellung des alten Artikels 0750 auf digital unterstützen kann.
Nachdem die Antwort hierauf mehr als karg war, sind wir nach und nach konkreter in unserer Anforderung geworden.

Abschließend wurden wir per E-Mail der Firma BRAWA darüber informiert, dass 'dieses Ersatzteil von BRAWA zu Reparaturzwecken benötigt wird und daher die Mengen entsprechend niedrig gehalten werden'.

Gerne hätten wir Ihnen hier auch weiterhin den Originaltext des E-Mail-Verkehrs präsentiert, jedoch wurden wir mit E-Mail vom 23.02.2012 von BRAWA belehrt, dass jedlicher E-Mail-Verkehr vertraulich zu behandeln ist (steht auch so in der Signatur). Zusammenfassend wurden wir darauf hingewiesen, dass 'BRAWA sehr gerne für seine Kunden Ersatzteile anbietet um defekte oder beschädigte Modelle zu reparieren. BRAWA jedoch nicht daran interessiert ist Bauteile zum Basteln oder verbessern zu verkaufen. In diesem Bereich hätten andere Firmen Ihr Geschäftsmodell gefunden (Weinert, Bavaria, etc.)'.

Ja, da bleibt kaum was anzumerken, zumal andere Hersteller wie z.B. Fleischmann, ROCO und TRIX ohne Probleme unsere Anfragen beantwortet und uns die erforderlichen Ersatzteile geliefert haben!

Bemerkenswert vor allem, da BRAWA auf seiner Internetseite groß behauptet (siehe auch http://www.brawa.de/service/kundendienst.html):


Was also lernen wir daraus:

Wenn die Geschäftsleitung von Brawa beschließt, Ersatzteile nicht auszuliefern dann haben Sie trotz Ersatzteilliste einfach Pech gehabt.
Irgendwie erinnert uns das Ganze ein wenig an die Erzählungen unserer ostdeutschen Kollegen aus alter Zeit!

Sie sollten also auf jeden Fall vor dem Erwerb eines Modells dieses Herstellers nachfragen, ob auch wirklich alle im Datenblatt aufgeführten Ersatzteile lieferbar sind; vielleicht ist es ja das nächste Mal ein Verschleißteil wie Haftreifen, bei dem die Geschäftleitung beschließt, dass diese nur für interne Reparaturzwecke verfügbar sind!

Fazit:

Wir bleiben dran und suchen Besitzer des aktuellen Modells des ET426 (Best.-Nr. 44100 oder 44102), die uns bei der Beschaffung der benötigten Ersatzteile (z.B. das Fahrgestellt als Bohrschablone) behilflich sind. Wenn Sie hierfür in Frage kommen, melden Sie sich doch bitte über unser Kontaktformular! Mal sehen, ob Sie als ordnungsgemäßer Besitzer die ausgewiesenen Ersatzteile erhalten.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 3375.

Copyright © 2010-heute Theo Schöberl